Brot Weizen Spitzen Fruchtbarkeit Ernte TischIm Sinne einer nachhaltigen Landbewirtschaftung ist eine vielgliedrige, standortangepasste Fruchtfolge unerlässlich. Ohne vorhandene Verarbeitungsstrukturen können allerdings die in Sachsen erzeugten, hochwertigen Ernteprodukte nicht in der Region verarbeitet werden. Die Stärkung und Unterstützung von Erzeugern und Verarbeitern ist für eine funktionierende regionale Wert-schöpfungskette in Sachsen unerlässlich.

Wir laden daher alle Akteure aus den Bereichen Erzeugung und Verarbeitung von Getreide, Ölfrüchten, Soja, Gemüse und Obst herzlich ein, sich im Rahmen der Veranstaltung aktiv mit ihren Erfahrungen und Ideen einzubringen, damit daraus neue konkrete Handlungsstrategien erarbeitet werden können.

  • DATUM: Donnerstag, 12.03.2020
  • ZEIT: 09:30 bis ca. 15:15 Uhr
  • ORT: Café Weitblick Dr. Quendt GmbH & Co. KG, Offenburger Straße 1, 01189 Dresden

PROGRAMM

ab 09:00 Uhr
Ankommen & Begrüßungskaffee

09:30 Uhr
Begrüßung

09:45 Uhr
Was ist regional und nachhaltig?
Melanie Oertel, Bundesverband der Regionalbewegung e.V.

Status Quo: Verarbeitungsstrukturen in Sachsen
Heiko Hebenstreit, Referat Wirtschaftsstatistik/ Konjunkturentwicklung, IHK Dresden

Studienergebnisse „Wie regional is(s)t Sachsen?“
Catrina Kober, LfULG Referat 23 – Ländliche Entwicklung, Agrarmarketing

Ergebnisse der Erzeuger/innen-Befragung im Raum Leipzig
Ralf Elsässer, Ernährungsrat Leipzig e. V.

11:15 Uhr
Kaffeepause

11:30 Uhr
Diskussion in Kleingruppen, Teil I:
Probleme & Hindernisse bei der Regionalisierung in Sachsen sowie Potenziale & Chancen für regionale Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten in den Produktgruppen: Getreide, Ölfrüchte, Soja, Obst, Gemüse

12:45 Uhr
Mittagspause

13:30 Uhr
kurze Ergebnis-Zusammenfassung
anschließend Diskussion in Kleingruppen, Teil II: Herausstellung von Ansatzpunkten und Erarbeitung konkreter Lösungen und Handlungsstrategien

14:45 Uhr
Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

ca. 15:15 Uhr
Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsflyer:

Zur Anmeldung:

Warnmeldung

Leider sind alle Plätze vergeben. Fragen Sie aber gern nach evtl. frei gewordenen Plätzen über unser Kontaktformular oder unter Telefon 0351 - 418 836 20. Vielen Dank für Ihr Interesse!