Landesverband Nachhaltiges Sachsen e.V. (projekt.nachhaltiges-sachsen.de)



  • Start
  • Weitere Informationen
01.09.2021

Projekte im Strukturwandel: Auf nachhaltigem Weg für den ländlichen Raum?


Bilder: stevanovicigor, elxeneize (@EnvatoElements)
Bilder: stevanovicigor, elxeneize (@EnvatoElements)
Online-Veranstaltung am 17.08.2021, 10-12 Uhr

Mit dem Anlaufen der verschiedenen Förderprogramme konkretisiert sich Stück für Stück, wie der Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier aussehen kann. Wie dabei eine nachhaltige Entwicklung des ländlichen Raumes mit echter Teilhabe der Zivilgesellschaft gelingt, haben wir am 17.08. in einer Online-Veranstaltung diskutiert.
In Sachsen steht die erste Liste von Strukturwandel-Projekten schon: 18 Vorhaben über die »Förderrichtlinie für Zuwendungen nach dem Investitionsgesetz Kohleregionen - RL InvKG« wurden im Sommer vom Regionalen Begleitausschuss für das Mitteldeutsche Revier bestätigt. Im November folgt die zweite Sitzung. Sachsen-Anhalt wird mit Projekten über die Landesrichtlinie „Sachsen-Anhalt Revier 2038“ nachziehen und plant außerdem, bis Ende des Jahres ein Strukturentwicklungsprogramm zur ganzheitlichen Entwicklung des Mitteldeutschen Reviers vorzulegen.

Insbesondere im ländlichen Raum werden große Erwartungen mit dem Strukturwandel verbunden. Deswegen haben wir am 17.08.21 mit gut 30 Teilnehmer:innen aus Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung diskutiert:

  • Inwieweit sind die aktuellen sächsischen Projekte und zu erwartende Projekte in Sachsen-Anhalt dazu geeignet, den Herausforderungen im ländlichen Raum zu begegnen?
  • Auf welchem Wege kann die Projektförderung in den kommenden Jahren nachjustiert werden?
  • Welche Art von Projekten ist besonders geeignet, den Strukturwandel im ländlichen Raum aktiv zu unterstützen? Welchen Anteil kann die Zivilgesellschaft an dieser Entwicklung nehmen?
Als Referentinnen und Gesprächspartnerinnen waren dabei:

  • Rita Fleischer, Bereichsleiterin der Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung (SAS) für das Mitteldeutsche Revier
  • Dr. Franziska Krüger, Leiterin der Stabsstelle "Strukturwandel im Mitteldeutschen Revier" in Sachsen-Anhalt

Die ausführlichen Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie in unserem Protokoll, auch die Folien zur Präsentation von Franziska Krüger stehen zum Download bereit.

Wir danken allen Teilnehmer:innen für den bereichernden Austausch!

Protokoll
Vortrag Dr. Franziska Krüger
 

Adresse
Landesverband
Nachhaltiges Sachsen e.V.
Schützengasse 16-18
01067 Dresden
Informiert bleiben
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter zu aktuellen Aktionen, Themen und Projekten an:

Newsletter bestellen
Social Media
© Landesverband Nachhaltiges Sachsen e.V. 2021
Förderung
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Förderung erfolgt durch das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft